EnglishFrenchGermanItalianSpanish
Wartende Autos an Ampel aus Artikel Reiseplanung

Faszination Hongkong (Teil 1) – Vorplanung und erste Schritte auf fremden Boden

Nicole Manstedt · 10.02.2016 · Asien, China, Hongkong

Wenn ich dich mit meinem Artikel Hongkong – Was diese Stadt so besonders macht neugierig auf mehr gemacht habe, bist du hier jetzt genau richtig. In meiner Artikel-Reihe Faszination Hongkong erfährst du alles, was du über diese großartige Stadt wissen musst und erhältst Einblicke in eine faszinierende Welt zwischen moderner Großstadt und traditioneller Kultur. Im ersten Teil Vorplanung und erste Schritte auf fremden Boden erfährst du, ob du ein Visum für Hongkong benötigst, mit welcher Währung du zahlst und ob du einen Reiseführer brauchst. Außerdem verrate ich dir, wo wir in Hongkong gewohnt haben und noch einige hilfreiche Tipps, die deine Reiseplanung erleichtern werden. Viel Spaß beim Lesen.

Inhalt

  1. Discover Hongkong – Eine gute Reiseplanung ist die halbe Miete
  2. Brauchst du einen Reiseführer für Hongkong?
  3. Mit was zahlst du in Hongkong und wie viel Geld brauchst du?
  4. Die Wahl der richtigen Unterkunft – Aussicht auf den Victoria Harbour
  5. Ist Hongkong sicher?
  6. Meine Gedanken zum Schluss

Discover Hongkong – Eine gute Reiseplanung ist die halbe Miete

Da du für die Einreise nach Hongkong kein Visum benötigst und auch keine speziellen Impfungen vorgeschrieben sind, kannst du dich gleich der eigentlichen Reiseplanung widmen. Das macht auch am meisten Spaß. Auf Hongkong solltest du schon etwas vorbereitet sein. Die Stadt ist einfach zu riesig und bietet so viele Möglichkeiten, dass du dir am Besten im Vorfeld überlegst, was du unbedingt sehen willst.

An dieser Stelle möchte ich dich auf eine ganz tolle Seite im Internet aufmerksam machen, die mich schon bei der Reiseplanung unterstützt hat und von der ich mir jede Menge nützliche Informationen, Hinweise und Routen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten ziehen konnte: www.discoverhongkong.com/de

Die Seite wird vom Hong Kong Tourism Board betrieben und ist eine wahre Fundgrube. Wenn du auf eReiseführer klickst gelangst du zur englischen Seite, auf der du dir viele, sehr hilfreiche und zudem kostenlose Broschüren zu Hongkong runterladen kannst.

Besonders empfehlenswert ist die Broschüre Hong Kong Walks, in der komplette Routen durch die verschiedenen Stadtteile Hongkongs, vorbei an Sehenswürdigkeiten und besonderen Attraktionen beschrieben sind.

In der Broschüre Local Favourites: Your Guide to Hong Kong´s Outlying Islands findest du alle Informationen zu den vorgelagerten Inseln Hongkongs. Lantau, Lamma Island oder Macau sind auf jeden Fall einen Besuch wert wenn man in Hongkong ist.

Das Hong Kong Cultural Kaleidoscope ist eine Art Veranstaltungskalender, in dem du bestimmt die eine oder andere Veranstaltung für dich findest und dich über die Museen in Hongkong informieren kannst.

Ergänzung (26.02.2016): Wie ich gerade festgestellt habe, werden die oben erwähnten Broschüren nicht mehr zum Download angeboten, aber vielleicht bekommst du sie noch direkt im Tourism Board am Star Ferry Pier. Mittlerweile gab es sogar Kooperationen mit anderen Reisebloggern, die ebenfalls über ihre Erfahrungen in dieser großartigen Stadt geschrieben haben.

Brauchst du einen Reiseführer für Hongkong?

Nicht unbedingt, da du ja fast alle Informationen für deine Reiseplanung auch im Internet bekommst. Ein Stadtplan dagegen kann schon hilfreich sein, wobei ich eigentlich kein Freund von klassischen Stadtplänen bin. Die meisten, die ich mir gekauft habe, waren mir in der Benutzung einfach zu unpraktisch und unübersichtlich. Ich möchte auch nicht mitten in der Stadt einen riesigen Stadtplan entfalten müssen, auf dem ich erst mal minutenlang suchen muss, wo ich mich gerade befinde und den ich hinterher nicht mehr zusammengefaltet bekomme.

Der National Geographic Explorer ist genau das Gegenteil davon. Ein kleines handliches Buch, das nach Stadtteilen gegliedert ist und für jeden Bereich eine ausklappbare Karte bietet. Du musst einfach nur den jeweiligen Stadtteil aufschlagen und dann die Seite nach oben klappen und voila ein Ausschnitt des Stadtteils in dem du dich befindest oder etwas suchst wird sichtbar. Hier sind alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und MTR Stationen in der Nähe eingetragen.

Ich nutze diesen Reiseführer als Stadtplan und kennzeichne auf jedem Abschnitt unser Hotel und andere Locations die wir uns anschauen wollen und hier noch nicht eingetragen sind. So finden wir uns immer bestens zurecht und auf jeden Fall den Weg zurück ins Hotel.

Mit was zahlst du in Hongkong und wie viel Geld brauchst du?

In Hong Kong zahlst du mit dem Hongkong Dollar kurz HKD. Wie bei jeder Fremdwährung schwankt der Umrechnungskurs und während du diesen Artikel liest hat er sich auch schon wieder verändert. Zum Zeitpunkt als wir in Hongkong waren (Januar 2014) konnten wir uns ganz leicht helfen, indem wir den Rechnungsbetrag immer durch 10 geteilt haben. Das entspricht natürlich nicht der Cent genauen Umrechnung, aber wer zückt schon im Restaurant seinen Taschenrechner und rechnet alles um.

Etwas zum Budget einer Reise zu sagen ist immer schwierig, da die Höhe des Reisebudges auch abhängig von deinen persönlichen Bedürfnissen ist. Es kommt darauf an, was du unternehmen möchtest und wo du essen gehst. In Hongkong findest du unzählige internationale Restaurants, deren Preise an unsere angepasst sind. Gehst du stattdessen in einer Garküche oder auf dem Markt essen, kannst du mehr als die Hälfte an Geld einsparen und lernst auch gleich die traditionelle Küche kennen. Ich werde dir zwischendurch immer wieder mal von meinen persönlichen Erfahrungen berichten, was sich meiner Meinung nach gelohnt hat oder nicht, was typische Touristenfallen sind und wo du Geld sparen kannst. Dann kannst du dir eine eigene Meinung bilden und ganz gut selbst entscheiden, wie viel Geld du einplanen musst.

Als Hausnummer kann ich dir verraten, dass wir für Essen, öffentliche Verkehrsmittel und Eintritte für die 12 Tage, in denen wir dort waren, pro Person mit 500 € gerechnet haben. Damit sind wir auch sehr gut hingekommen. Flug und Hotel hatte ich über ein bekanntes Reiseportal im Internet gebucht.

Geld bereits in Deutschland zu wechseln halte ich für unnötig. Sofern du über eine Kreditkarte verfügst, würde ich empfehlen das Geld vor Ort am Geldautomaten (ATM) abzuheben. Jetzt nicht täglich, aber wenn du immer alle paar Tage nur so viel abhebst, sodass es wieder eine Zeit lang reicht, halten sich die Abhebungsgebühren in Grenzen und du läufst nicht mit zu viel Geld durch die Straßen.

Jedenfalls findest du Geldautomaten in Hongkong wie Sand am Meer und du kannst auch fast überall direkt mit Kreditkarte zahlen.

Die Wahl der richtigen Unterkunft – Aussicht auf den Victoria Harbour

In Hongkong gibt es ein riesiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Wir haben uns für das Harbour Grand Kowloon entschieden. Das Harbour Grand ist sicherlich nicht das günstigste Hotel, besticht aber durch seine zentrale Lage in Kowloon, einer traumhaften Sicht auf den Victoria Harbour und dem kostenlosen Shuttleservice, der dich in wenigen Minuten zur Hung Hom Station oder zur Hankow Road in der Nähe der Tsim Sha Tsui Station und dem Star Ferry Pier bringt. An den entsprechenden Stationen hast du umgekehrt auch jede halbe Stunde die Möglichkeit wieder zum Hotel zurück gebracht zu werden. Aber auch andere große Hotels bieten diesen kostenlosen Shuttleservice an.

Ist Hongkong sicher?

Ich kann dich beruhigen. Hongkong ist eine der sichersten Städte der Welt und tatsächlich hatten wir zu keiner Zeit, auch nicht nachts, das Gefühl nicht sicher zu sein. Ich denke, dass dies auch eine Frage der eigenen Einstellung ist. Kriminalität gibt es überall auf der Welt und eine gewisse Vorsicht ist immer angebracht, aber ich halte nichts von übertriebenen Sicherheitsmaßnahmen, die dich im Umgang mit den Menschen und der Kultur vor Ort einschränken. Pass einfach so wie immer auf deine Wertsachen auf und lass deine Tasche nicht unbeaufsichtigt irgendwo herumliegen.

Lediglich die Verkäufer an der Nathan Road, die dir eine Uhr oder einen maßgeschneiderten Anzug andrehen wollen nerven etwas, da sie teilweise schon sehr hartnäckig sind. Interessanter Weise sind es keine Chinesen, sondern Pakistaner, Bangladeshi oder Inder. Wenn dich also ein Inder mit „You are a lucky man“ anspricht, dann frag am Besten nicht warum und geh einfach weiter.

Meine Gedanken zum Schluss

Ich bin in Punkto Reiseplanung sicherlich ein Extrembeispiel. Ich recherchiere was das Internet hergibt, sauge jede Information auf, schaue Dokumentationen, lese andere Blogs und Reisemagazine wie das wunderbare Merian. Dementsprechend hatte ich schon bevor ich überhaupt einen Schritt in Hongkong gegangen bin, das Gefühl, die Stadt zu kennen. Aber ich kann dir versichern, selbst wenn du nicht so gut vorbereitet bist wie ich, wirst du dich in dieser Stadt bestens zurechtfinden. Schon am Flughafen und auch sonst überall in der Stadt ist alles wunderbar beschildert und an vielen zentralen Stellen findest du supernette Servicemitarbeiter, die dir den Weg zeigen. Die Menschen hier sind freundlich und offen und du kommst problemlos mit Englisch weiter. Wenn du zum ersten Mal eine Reise nach Asien planst, kann ich dir Hongkong absolut ans Herz legen.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Waren schon ein paar hilfreiche Tipps für dich dabei? Warst du vielleicht schon in Hongkong und möchtest etwas ergänzen? Ich freue mich auf dein Feedback.

Lese nun im nächsten Artikel Faszination Hongkong (Teil 2) – Unterwegs in der Stadt am duftenden Hafen wie du vom Airport ins Zentrum kommst und welche Verkehrsmittel du in Hongkong nutzen kannst.

8 Kommentare:
  1. Hallo Nicole, lese gerade den ersten Teil der Hongkong Berichte. Einfach klasse wie du alles erklärst, den Stadtplan, die Planung an sich, bekomme richtig fernweh😂😂😂😂😂😂. Bin schon sehr neugierig, wie toll deine anderen Berichte sind. Weiter so, Spitzenklasse😊😊😊
    Liebe Grüße Wolfgang

    Wolfgang · Mai 29, 2016
    • Hallo Wolfgang,

      ja schon etwas verrückt sich seinen eigenen Reiseführer zu basteln 😂.
      Es freut mich total, das dir meine Artikel gefallen und du dadurch Lust aufs Reisen bekommst.

      Ganz lieben Dank für dein superschönes Feedback und genieß noch den restlichen Sonntag.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Nicole Manstedt · Mai 29, 2016
  2. Hallo Nicole,
    vielen lieben Dank für die wertvollen Informationen.
    Übermorgen geht es los und ich freue mich schon, viele von den Tipps hier live zu sehen und anzuwenden.
    Ich bin eher so das Gegenteil und versuche nur im Groben Informationen zu sammeln um mich dann in einer fremden Stadt einfach treiben zu lassen und ein eigenes Gefühl für die Atmosphäre zu bekommen.
    Trotzdem ist es immer schön so ein paar Basics mitzunehmen, und da gibt’s für Dich ein dickes Lob.
    Weiter so!!!
    LG Stefan

    mrpitynho · Mai 10, 2016
    • Hallo Stefan,

      schön das du den Weg zu meinem Blog gefunden hast und vielen Dank für dein Lob – darüber freue ich mich sehr. Hongkong wird dir gefallen. Die Stadt ist einfach großartig und ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Erkunden und Entdecken. Ich bin gespannt auf deine Bilder in Instagram und vielleicht entdeckst du noch das eine oder andere, das mir entgangen ist und kannst es hier in den Kommentaren an entsprechender Stelle ergänzen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Nicole Manstedt · Mai 11, 2016
  3. Jetzt bin ich endlich einmal dzu gekommen, die Honkong-Blogeinträge zu lesen. Sehr interessant, macht Lust auf einen Besuch. Und natürlich tolle Photos.

    Marco Keuthen · Mai 07, 2016
    • Hallo Marco,

      wow ich freue mich total über deinen lieben Kommentar und das dir meine Artikel und Fotos gefallen. Hongkong war aber auch wirklich eine tolle Erfahrung und ich möchte auch unbedingt noch mal hin.
      Hab ganz lieben Dank und noch ein tolles Restwochenende.

      Viele Grüße,
      Nicole

      Nicole Manstedt · Mai 08, 2016
  4. Creo que hoy si me dan ganas de ir a Hong Kong 😊

    Angel · März 29, 2016
    • Hi Angel,

      I have to answer in English because unfortunately I don’t speak Spanish…
      I am so happy about your comment and that my article makes you want visit Hong Kong :-).

      Cheers Nicole

      Nicole Manstedt · März 29, 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.