EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Faszination Hongkong (Teil 12) – Disneyland und Ocean Park

Nicole Manstedt · 01.05.2016 · Asien, China, Hongkong

Ich liebe Vergnügungsparks. Sie entführen dich aus dem Alltag in eine phantastische Welt voller Abenteuer, Märchen und zauberhafter Momente. Hier kannst du wieder Kind sein, Achterbahn fahren, Zuckerwatte essen, durch magische Königreiche wandern, Zauberern und Prinzessinnen begegnen, fesselnde Shows und spannende Attraktionen sehen. Hongkong hat gleich zwei Freizeitparks, in denen du einen Tag voller Spaß erleben kannst.

Inhalt

  1. Das Disneyland Resort
  2. Der Ocean Park
  3. Meine Gedanken zum Schluss

Das Disneyland Resort

Um ins Disneyland Resort zu kommen, fährst du wieder mit der Tung Chung Linie nach Lantau, steigst aber diesmal eine Station vor der Endstation Tung Chung an der Sunny Bay aus. Von hier aus fährt eine eigene Disneyland Resort Linie direkt bis zum Park. Das Besondere an dieser Linie ist, dass die Fenster die Form von Mickey Mouse Köpfen haben und auch im Inneren der Bahn stimmen dich verschiedene Walt Disney Figuren auf den bevorstehenden Tag ein. Wenn du dann am Park aussteigst findest du dich auf einem Bahnhof wieder, der stark an den Bahnhof aus Harry Potter erinnert. Über eine Treppe gelangst du dann in den Park.

Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 499 HKD. Für Kinder bis 11 Jahre musst du 399 HKD zahlen und für Senioren sind es 100 HKD. Im Preis enthalten sind alle Fahrgeschäfte und Shows. Der Park hat täglich von 10:00 bis 20:30 Uhr geöffnet.

Wie alle Freizeitparks ist der Park in mehrere Themenbereiche eingeteilt: Adventureland, Grizzly Gulch, Mystic Point, Toy Story Land, Fantasyland, Tomorrowland und natürlich die Main Street auf der du deinen Besuch startest. Ich war noch in keinem Disneyland Resort, daher habe ich keinen direkten Vergleich. Der Park in Hongkong ist wohl eher überschaubar und man hat relativ schnell alle Bereiche gesehen.

Als erstes waren wir im Adventureland und haben eine Fahrt mit dem Jungle River Cruise gemacht. Die Fahrt durch den Urwald wird dich jetzt nicht vom Hocker hauen, ist aber zur Einstimmung ganz nett. Du kannst den Fluss auch per Floß überqueren, um dann Tarzans Baumhaus zu erklimmen und dich mit einer Liane von Ast zu Ast zu schwingen.

Im Tomorrowland kannst du im Space Mountain nach den Sternen greifen, mit einer alten Lokomotive durch Fantasyland fahren oder am Ende der Main Street durch Cinderellas Schloss, das ein wenig an Schloss Neuschwanstein erinnert, spazieren. Am Abend kannst du hier eine spektakuläre Lichtershow mit Feuerwerk und Musik bestaunen oder tagsüber dich durch die Mythen aus Arthus Königreich treiben lassen und versuchen Excalibur aus seinem steinernen Gefängnis zu befreien.

Es gibt jede Menge Fahrgeschäfte, darunter natürlich auch einige Achterbahnen wie den Grizzly Gulch, der quer durch eine Mine saust oder den RC Racer in dem du, in einer 27 Meter hohen Half-Pipe, hin und her geschleudert wirst.

Am Mystic Point solltest du auf jeden Fall Mystic Manor einen Besuch abstatten. Hier setzt du dich auch wieder in einen Wagon und wirst, begleitet von einer geheimnisvollen Geschichte, erzählt von Lord Henry Mystic, durch verschiedene Räume gefahren. In jedem Raum wirst du von einem anderen Effekt überrascht, die wirklich sehr gut gemacht sind.

Für mich gab es zwei Highlights im Park: das Festival of the Lion King im Adventurland und natürlich die Parade auf der Main Street.

Das Festival oft the Lion King ist eine der vielen Shows, die im Park aufgeführt werden und zeigt Ausschnitte aus Walt Disneys Musical „Lion King“. Wirklich eine mega Spektakel mit hervorragenden Protagonisten, in einer toller Kulisse. Die Show kannst du um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 16:30 Uhr und das letzte Mal um 18:00 Uhr sehen und dauert eine halbe Stunde. Ich war danach so begeistert, dass ich mir ein paar Monate später das Original im Lyceum Theater in London angesehen habe.

Das zweite Highlight ist natürlich die Parade auf der Main Street, bei der alle Charakteren aus dem Dschungel Buch, Lion King, Toy Story und den vielen Zeichentrickfilmen von Walt Disney zur rockigen Musik an dir vorbei springen und tanzen oder akrobatische Einlagen auf den Paradewagen vorführen. Die ganze Show dauert 30 Minuten und ist absolut sehenswert. Irgendwann endet dann auch jeder schöne Tag und du kannst mit der Disneyland Resort Linie die Rückreise antreten.

Der Ocean Park

Wir haben im Disneyland einige schöne Stunden verbracht, aber der Ocean Park ist nicht nur viel größer, sondern hat auch noch mal einige Highlights mehr zu bieten, wie eine Standseilbahn die die Bereiche Lowland und Highland miteinander verbindet, Aqua Land mit der weltweit größte Aquariumkuppel, einer wirklich tollen Show im Ocean Theater und mehreren Tiergehegen, in denen du zum Beispiel Pandas aus nächster Nähe beobachten kannst.

Der Ocean Park liegt in Aberdeen auf Hongkong Island. Von der MTR Station Admiralty, Ausgang B kannst du den Bus 629 nehmen. Die Busse fahren in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr alle 10 Minuten. Die einfache Fahrt kostet dich 20,60 HKD. Kinder bis 11 Jahre zahlen nur die Hälfte. Der Bus hält direkt vorm Ocean Park. Der Eintritt zum Park ist mit 320 HKD nicht nur günstiger als der Eintritt im Disneyland Resort, sondern ein Teil des Erlöses geht auch an den Tierschutz, für den sich der Ocean Park stark engagiert. Das finde ich gut.

Der Park ist auch wieder in verschiedene Themenbereiche gegliedert: Headland Rides, Adventure Land, Amazing Asian Animals, Marine Land, Lowland Gardens, Whisker’s Harbour, The Rainforest und Tai Shu Wan Entrance. Auf dem Gelände verteilt findest du jede Menge Fahrgeschäfte wie zum Beispiel den Wild West Mine Train, Thrill Mountain, die Doppel-Looping-Achterbahn Dragon oder den Abyss turbo drop. Als Adrenalin-Junkie kommst hier absolut auf deine Kosten.

Um dir wirklich alles anschauen zu können, empfehle ich dir einen ganzen Tag einzuplanen und gleich morgens um 10:00 Uhr, wenn der Park öffnet hier zu sein. Du kannst dann den ganzen Tag bis 19:00 Uhr voll auskosten. Am besten du fährst mit der Seilbahn erst mal auf den Hügel und arbeitest dich dann von oben nach unten. Alternativ kannst du an der Waterfront Cable Car Station auch den Ocean Express nehmen, der auch noch mal eine kleine Überraschung für dich parat hält.

Das Ocean Theater öffnet jeweils um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:30 Uhr und zum letzten Mal um 17:00 Uhr seine Pforten. Die dort zu sehende Delphin-Show möchte ich dir wirklich ans Herz legen. Auch sehr sehenswert ist die akrobatische Show am Waterfront Plaza, direkt neben er Achterbahn. Wenn du die sehen möchtest, hast du von 12:30 Uhr bis 18:30 Uhr alle zwei Stunden die Gelegenheit dazu.

Eine Reise durch das alte Hongkong der 1950er, 1960er und 1970er sollte ebenfalls auf deinem Programm stehen. Wir haben hier die Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss genutzt. Es gibt mehrere Tiergehege, die alle sehr gepflegt sind. Besonders schön fand ich das mit den Pandas. Aber auch das Aquarium mit seiner Kuppel ist beeindruckend und lässt tiefe Einblicke in die Unterwasserwelt zu. Alles in allem ist der Ocean Park der optimale Mix aus Freizeitpark und Zoo und bietet für Groß und Klein jede Menge Spaß.

Meine Gedanken zum Schluss

Ich habe es ja schon durchblicken lassen, das ich total begeistert vom Ocean Park bin und dementsprechend möchte ich ihn euch auch absolut ans Herz legen. Das Disneyland Resort ist toll und bietet einige Highlights wie das Festival of the Lion King im Adventurland und natürlich die Parade auf der Main Street, aber wenn ich mich zwischen einer dieser beiden Parks entscheiden müsste, wäre es definitiv der Ocean Park.

Welchen Park findest du besser? Disneyland oder den Ocean Park? Schreib es mir doch in die Kommentarbox.

Jetzt bist du schon fast am Ende meiner Hongkong Reihe angekommen. Im letzten Teil Überraschungen und Gegensätze möchte ich dir noch ein paar skurrile Geschichten mit auf den Weg geben und zeige dir noch die längste Rolltreppe der Welt.

2 Kommentare:
  1. We love Hong Kong but has never visit some of the two theme parks you write about. After two visits we havent yet been to anyone but maybe third time :-)
    We must admit that your beautiful images and your descriptions lures us for a visit next time :-)
    Especially look
    s Ocena Park great. Thank`s for sharring.

    Have a great sunday, Nicole
    Greeting from Tore and Annette

    Ontrip.dk · Juli 10, 2016
    • Thank you for your nice comment.
      The Ocean Park is definitely worth a visit 🙂

      Nicole Manstedt · Juli 10, 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.